Sportclub Amorbach 1958 e.V. EIN STADTTEIL, EIN VEREIN
Sportclub Amorbach 1958 e.V.  EIN STADTTEIL, EIN VEREIN

SCA- Tischtennis

Bereist im Gründungsjahr des SCA wurde die Abtelung Tischtennis ins Leben gerufen. Die Mitglieder der ersten Stunde waren: Ernst Kreis, Georg Lambert, Ernst Neuer, Horst Nötzel, Ferdinand Niktisch, Franz Oppler, Josef Sandauer, Manfred Schill, Josef Schlotter, Augustin Skala, Rudolf Spielvogel und F. Stockhammer.
Erster Abteilungsleiter wurde Augustin Skala. Am Spielbetrieb wurde jedoch noch nicht teilgenommen, die Mannschaft sogar nach kurzer Zeit wieder aufgelöst. Doch 1962 war es dann endgültig vorbei mit der Zeit ohne Punktspiele in Amorbach. Unter dem Abteilungsleiter Josef Schlotter wurde erstmal eine Mannschaft gemeldet. Den ersten Punkt steuert dabei Dieter Greiner bei, leider war es nur das 1:9 im Spiel gegen Horkheim.
Die Bedingungen für die Abteilungen waren damals aber noch alles andere als gut. Anfangs durfte man kurzzeitig im Gymnastikraum des Kindergarten trainieren. Danach ging in den Gang der Turnhalle, wohlgemerkt nicht in die Halle. Somit dauerte es vier Jahre bis mit dem dritten Platz der Aufstieg in die Kreisliga II gefeiert werden konnte.

 

 

Die Mannschaft von 1963/64:
Hinten von links: Horst Neumann, Peter Wegener
Mitte von links: Stefan Eder, Manfred Litz, Harald Schenk
Unten von links: Jürgen Lohr, Horst Mittmann

Im Jahre 1965 wurde auch im Jugendbereich erstmals eine Mannschaft für den Spielbetrieb gemeldet, 1967 wurde der guten Entwicklung Tribut gezollt und sogar eine zweite Herrenmannschaft ins Rennen geschickt. Bereits im zweiten Jahr konnte die “Zweite” in die Kreisliga II aufsteigen, die “Erste” gar nach einem Erfolg im Entscheidungsspiel gegen Offenau in die Kreisliga I. Nach dem direkten Abstieg konnte in der Saison 1971/72 den ersten Meistertitel bejubeln. Mit 31:5 Punkten wurde überlegen der Titel geholt. Zusätzlich konnte mit dem 5:1 gegen Horkheim sogar der Pokalsieg gefeiert werden. Die erfolgreiche Truppe bestand aus folgenden Spielern:
Emil Foltin, Horst Neumann, Heinz Sturm, Harald Schenk, Stefan Eder und Ludwig Graber.

 

Nachfolgend Bilder aus dem Jahr 1983

Nach zwei Jahren in der Kreisklasse I ging es wieder zurück in die Kreisklasse II. Im Jahre 1979 konnte im Entscheidungsspiel gegen die SG Bad Wimpfen mit 9:4 gewonnen und damit wiederum der Titel nach Amorbach geholt werden. Von da an war man bis 1983 in der Kreisliga I vertreten, ohne in akute Abstiegsgefahr zu geraten.
Die zweite Mannschaft musste auch wieder einen Rückschlag mit dem Absteig in die Liga III hinnehemen, konnte aber den sofortigen Aufstieg vermelden und sich ebenfalls in der Staffel etablieren.

 

In Jahr 1972 wurde eine Damenmannschaft ins Rennen geschickt. Insgesamt ( Damen standen zur Verfügung, dies waren: Ellen Schenk, Irene Adamek, Christel Birkel, Danuta Bulik, Inge Rohatschek, Rita Oster, Hildegund Arnold und Evelyn Müller.
Bis zum Jahr 1983 hat sich diese Mannschaft in der Bezirksklasse etabliert.
Seit 1981 gibt es sogar eine zweite Mannschaft.

 

Auch diesen Bereich werden wir weiter aktualisieren.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SC Amorbach