Sportclub Amorbach 1958 e.V. EIN STADTTEIL, EIN VEREIN
Sportclub Amorbach 1958 e.V.  EIN STADTTEIL, EIN VEREIN

SCA- Prellball

Unter anderem waren Ballspiele während der Trainingsabende im Turnen an der Tagesordnung. Im Jahr 1965 wurde mit Faust- und Prellball begonnen. Schon ein Jahr später spielte man aktiv in einer Runde im Turngau mit. Besonders Atze Hoffmann und August Dierolf zeigten sich dem Prellball sehr verbunden. Stetig wuchs das Interesse und damit auch der Aufwand. Im Jahre 1971 fiel dann die Entscheidung, Prellball als eigene Abteilung im SCA zu führen. Die Leitung der neuen Abteilung wurde an Jürgen Ruoff übertragen. Im März 1971 bereits richtete der SCA das erste offene Prellballturnier der Stadt Neckarsulm aus, die von diesem Moment an über lange Jahr regelmäßig ausgetragen wurden. Nur ein Jahr später erreichte man die Aufstiegsspiele zur Landesliga, die leider nicht von Erfolg gekrönt waren. Doch jetzt war der Ehrgeiz geweckt, im folgenden Jahr reichte es nach der Gaumeisterschaft wieder für die Aufstiegsspiele. Diesmal war das bessere Ende aber auf Amorbacher Seite und es ging eine Stufe nach oben. In der neuen Liga waren die Prellballer keinesfalls Kanonenfutter, ganz im Gegenteil. Mit einem 5. Platz konnte die Runde mit einem hervorragenden Ergebnis abgeschlossen werden. Dazu konnte ein 3. Platz beim Landesturnfest in Biberach an der Riß erreicht werden. Als Tüpfelchen auf dem i fungierte die 2. Mannschaft, die im selben Jahr auch den Aufstieg in die Landesliga feiern konnte.
1973 erwarben sowohl Atze Hoffmann als auch Jürgen Ruoff die Lizenzen als nebenberuflicher Übungsleiter - Prellball und sorgten damit für einen weiteren Aufschwung der jungen Abteilung. Dies zeigte sich auch in den Anfängen des ersten Damenteams im Prellball. Bereits im Jahr 1975 konnten unsere Ladies jubeln nach dem Sieg in der Gaumeisterschaft. Parallel dazu errangen die Männer der Altersklase II denselben Titel.
Die erste Männermannschaft blieb ebenfalls auf der Überholspur und verabschiedete sich 1976 aus der Landesliga und etablierte sich in der Verbandsliga im folgenden Jahr mit einem Platz im Mittelfeld. Kurz darauf folgte die zweite Mannschaft der ersten auf den Fuß in die Landesliga. Danach ging man auf eine sportliche Berg- und Tal-Fahrt. Die Damen zogen sich 1977 vom Spielbetrieb zurück und beschränkten sich auf das Training. 1978 traten die Herren beim Deutschen Turnfest in Hannover gar gegen Bundesligisten an und konnten sich dabei recht achtbar aus der Affäre ziehen. Danach machte sich der fehlende Nachwuchs bemerkbar. Dennoch konnten bis in die 80er Jahre Teams des SCA aktiv an der Runde teilnehmen, die erste Mannschaft erreichte 1983 zum wiederholten Male dem Aufstieg in die Landesliga.

 

 

Unsere Prellballer im Jahr 1983:
Hinten von links: Michael Kalbantner, Wolfgang Breibler, Wolfgang Friedrich, Albert Bauer
Vorne von links: Oswald Rau, Jürgen Ruoff, Helmut Schmidt, Karl-Heinz Jäckel

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SC Amorbach